Obergrenze von Bitcoin liegt jetzt über dem Allzeithoch

Die realisierte Obergrenze von Bitcoin liegt jetzt 43 Milliarden Dollar über dem Allzeithoch von 2017

Die realisierte Kapitalisierung von Bitcoin ist über das Rekordhoch von 2017 gestiegen, aber die von Ethereum hatte Mühe, ihre früheren Höchststände wieder zu erreichen.

Der Krypto-Marktdatenaggregator Glassnode hat Daten veröffentlicht, die darauf hindeuten, dass die realisierte Kapitalisierung bei Bitcoin Future von Bitcoin (BTC) um mehr als 50% gestiegen ist, seit sie Ende 2017 ihr Allzeithoch von 20.000 $ markierte.

Die Kennzahl für die realisierte Kapitalisierung misst den Wert jeder BTC zum Zeitpunkt ihrer letzten Bewegung in der Kette, was Analysten in die Lage versetzt, die Gesamtkostenbasis der Marktteilnehmer zu schätzen.

Münzen an zentralisierten Börsen fehlen jedoch in der Metrik, was darauf hindeutet, dass die Daten in Bezug auf die Kostenbasis langfristiger Investoren wahrscheinlich genauer sind als die von Intraday-Spekulanten.

Die von Bitcoin realisierte Obergrenze liegt derzeit bei 115 Milliarden Dollar – 43 Milliarden Dollar mehr als beim Allzeithoch im Jahr 2017. Die derzeitige Marktkapitalisierung von Bitcoin in Höhe von 190 Mrd. USD lässt vermuten, dass die BTC-Spekulanten derzeit einen Gesamtgewinn von 65 % erzielen.

Die realisierte Kapitalisierung von BTC

Das Diagramm von Coinmetrics zeigt, dass die realisierte Kapitalisierung in den ersten Monaten des Jahres 2018 weiter gestiegen ist und zwischen Januar und Mai dreimal 90 Milliarden Dollar getestet hat, obwohl die Preise wieder unter 10.000 Dollar gefallen sind.

Während vor der Halbierung der Spekulationen die realisierte Obergrenze von Bitcoin im 2. Quartal 2020 um 6% anstieg, machte der heftige Absturz am „Schwarzen Donnerstag“ die Gewinne von 2020 schnell wieder zunichte. Seit Mai hat die realisierte Kapitalisierung der BTC stetig nach oben tendiert.

Laut den Kryptodaten-Forschern von IntoTheBlock sind derzeit mehr als 72% der Kryptoadressen profitabel, wobei die größte Summe der Investitionen in der Preisspanne von $1.040 bis $5.285 und $8.450 bis $9.560 getätigt wurde.

Anzahl der BTC-Brieftaschen, die derzeit Gewinne abwerfen

Im Gegensatz zu Bitcoin ist die realisierte Kapitalisierung von Ethereum (ETH) in Höhe von 26,3 Milliarden Dollar noch weit davon entfernt, ihre früheren Höchststände wieder zu erreichen – derzeit liegt sie 25% unter ihrem Rekord von 35 Milliarden Dollar aus dem Jahr 2018.

Die realisierte Kappe von Ethereum erlebte ebenfalls einen viel längeren Abwärtstrend als BTC, nachdem sie Mitte April 2020 einen lokalen Tiefststand von 22,4 Milliarden Dollar bei Bitcoin Future erreicht hatte. Laut Intotheblock befinden sich 62% der Ether-Adressen derzeit in der Gewinnzone, wobei der größte Teil davon für weniger als 160 Dollar gekauft wurde.

Was haben Sie bis zum nächsten möglichen Bitcoin-Stierrennen vor?

Bitcoin steht schon seit geraumer Zeit im Mittelpunkt und hat in den letzten Monaten genügend Schwung gewonnen. Der Grund dafür ist einfach, dass es in der ersten Hälfte des laufenden Jahres war, als die 3. Hälfte die Mehrheit der Beteiligung und des Interesses der Investoren übernahm. Nachdem Bitcoin die volle Aufmerksamkeit der Aktienanleger erlangt hat, macht sich Bitcoin an der Preisfront überhaupt nicht gut.

BTC handelte zum Zeitpunkt des Pennings um die $10,3k mit einem rückläufigen Intraday. Aber es gab keinen Fall, in dem Bitcoin weniger als der sichere Hafen, Gold, Aktienindizes, die erst vor kurzem gefallen sind, oder jede andere Investition, die eine oberflächliche Rendite erzielen könnte, betrachtet wurde.

eToro Krypto
#Bitcoin ist 19,3 Billionen Mal sicherer als noch vor 10 Jahren, 50 Mal sicherer als die nächstbeste Sache. Gold ist immer noch so sicher wie 1934. https://t.co/ny1OKca7Ru

– Michael Saylor (@michael_saylor) 23. September 2020

Der aktuelle Preis mag eine völlige Schande sein, aber die YTD-Bewegung der Münze war für die Anleger überwältigend. Allerdings ist Bitcoin derzeit von gemischten Gefühlen auf dem Markt umgeben, wo ein Teil der Investorengruppe der Meinung ist, dass Bitcoin keine Zeit brauchen wird, um auf 0 $ zu kommen, und der Rest glaubt, dass wir nicht von dem Tag entfernt sind, an dem BTC ein neues Allzeithoch über 20.000 $ ziehen wird.

Die Volatilität war die Hauptsorge des Krypto-Marktes, und nicht zu vergessen, dass dieser volatile Ausbruch auch bullish sein kann; die derzeitige Dynamik ist jedoch nur eine negative Verzerrung. Da Vorhersagen über den Preis völlig aus dem Ruder laufen können, können Investitionen und HODLing bis zur nächsten Preiserholung der einzig kluge Schritt sein.

Letztes kostenloses Twitter #bitcoin-Update für eine Weile.

Das müssen Sie wirklich nur einmal sehen… Richten Sie Ihr Portfolio ein und lassen Sie es für den Bullenmarkt drin.

Im Moment widme ich den Großteil meiner Zeit VIP-Mitgliedern aufgrund einer Erweiterung meiner Unternehmen & Projekte. pic.twitter.com/A1JLcfLh1R

– Highaltitudeinv (@HighAltitudeInv) 23. September 2020

Dennoch herrscht aufgrund der negativen Verzerrung und der Abwärtskorrektur der Preise auf dem Markt ein Gefühl der Angst vor. Nichtsdestotrotz geben die Altmünzen ihre Gewinne, die ansonsten bisher zulegen konnten, gleichermaßen wieder ab.

Ich habe eigentlich das Gefühl, dass der Markt im Moment mehr Angst haben sollte. #bitcoin https://t.co/HYi8pkuDMY

– Lark Davis (@TheCryptoLark) 23. September 2020

Der einzige positive Gedanke, den man haben kann, um jetzt zu kaufen und zu bewahren, bevor er im nächsten massiven Bullenmarkt in eine andere höchste YTD-Preiszone abhebt, kann bald geschehen. Die derzeitige Dynamik ist nichts anderes als ein Duplikat der 11-wöchigen Preiskonsolidierung, die geschah, bevor der Bitcoin-Preis über $10.000 abhob, gefolgt von $11.000.

Wann werden wir den nächsten möglichen Bitcoin Bull Run erleben?
Die Hauptfrage, die sich stellt, ist, wann wir den nächsten möglichen Bull Run sehen werden. Aber nicht zu vergessen, dass Gutes Zeit braucht, und Gläubige und Bitcoin-Loyalisten nutzen diesen Preisrückgang für HODL so weit wie möglich aus, so dass kein Raum für Zweifel bleibt.

Watch out for the gap: Bitcoin price charts now hint at a drop below $10,000

The fact that the Bitcoin price (BTC) couldn’t get above the $12,000 resistance level meant that a reversal was imminent.

However, the fast pace of the reversal was not anticipated by the markets and surprised many traders. The crucial support zone of USD 11,100 did not provide support and led to the current drop to the USD 10,500 region.

The price of Bitcoin, the shares and gold all plummeted at the same time, what can we expect now?

Bitcoin’s price falls in line with the weakness of the stock market
Not only was the price of Bitcoin Profit weak today, but the U.S. stock market is also experiencing a massive sell-off.

Google Trends shows the growing interest of Mexicans in the term Ethereum

The Bitcoin daily chart shows a clear rejection of the $12,000 zone, after which there was a sharp drop. Such a drop was not unexpected, given the rejection of the USD 12,000. However, looking closer we’ll determine if the accelerated drop to the USD 10,500 was a result within the possibilities.

The short time frames show a clear break in the support area between USD 11,100 and USD 11,300 and the blue frames show that the support has been tested several times.

Unknown DeFi project offers Tone Vays $500,000 for advertising
The more a support level is tested, the weaker it becomes and, after the rejection of the USD 11,400 seen on September 2nd, re-testing the support zone at USD 11,100 could guarantee support.

The failure caused the price to fall towards the lower support zones, which can be found between USD 10,400 and USD 10,600. Given the importance of the fall and its accelerated pace, a recovery rally is among the short term options.

BITCOIN DIVENTA NUCLEARE? LA SOCIETÀ DI INGEGNERIA NUCLEARIS PER UTILIZZARE LA SOLUZIONE BASATA SU RSK NELLA TRACCIABILITÀ DELLA CATENA DI FORNITURA

RSK, la piattaforma di contratto intelligente sviluppata su Bitcoin Billionaire e assicurata dalla sua estrazione mineraria, viene ora utilizzata per tracciare la documentazione relativa ad una centrale nucleare. Nuclearis, una società di ingegneria e produzione nucleare, ha confermato di aver implementato con successo una soluzione per caricare e autenticare i documenti con il primo dei suoi fornitori. La soluzione è stata costruita da Nuclearis con la consulenza di IOVlabs, la società che gestisce RSK e il suo Infrastructure Framework (RIF).

A causa di considerazioni di ampia portata in materia di salute e sicurezza, le centrali nucleari sono soggette a severi requisiti da parte delle autorità internazionali. La costruzione e la manutenzione di una centrale nucleare comporta l’approvvigionamento di milioni di parti essenziali da fornitori in tutto il mondo. Secondo la legge, il ciclo di vita di ogni singola parte deve essere documentato in copie cartacee per la tracciabilità in caso di incidente. Purtroppo, questi requisiti non sono infallibili, come dimostrato in un caso di contraffazione del 2016 che ha coinvolto la fonderia nucleare francese Areva.

Tuttavia, le capacità immutabili di traccia e traccia della blockchain potrebbero ora rivelarsi una soluzione. Nuclearis ha implementato l’RSK per caricare ogni documento nella blockchain con il suo unico hash. Questo permetterà a Nuclearis di verificare che la documentazione si muova intatta con ogni componente, senza interferenze, falsificazioni o modifiche. Inoltre, garantisce che i documenti non possano andare persi o danneggiati lungo il percorso.

UNA SOLUZIONE GLOBALE?

Con sede a Buenos Aires, Nuclearis ha già un’impronta globale con uffici negli Stati Uniti e in Cina e lavora con le più grandi centrali nucleari in Argentina. In definitiva, il piano è quello di aprire la soluzione di tracciamento RSK in modo che anche altri attori dell’industria nucleare in crescita ne traggano vantaggio. Con l’aumento della domanda globale di fonti energetiche più sostenibili, si prevede di espandere il numero di centrali nucleari in tutto il mondo da 440 a 590 nei prossimi 30 anni. Nuclearis è una delle aziende all’avanguardia nell’utilizzo della tecnologia a catena di blocco per contribuire ad aumentare la fiducia in tutto il settore con il termine „NuclearTech“.

Il CTO di Nuclearis Sebastian Martinez amplia le possibilità, affermando:

„La capacità di verificare l’autenticità della documentazione di produzione ha un enorme potenziale. […] Alla fine potremmo vedere il primo reattore nucleare costruito interamente con l’aiuto di questa tecnologia digitale“.

DALLA PRODUZIONE ALLO SMALTIMENTO

Anche altre imprese che operano nel settore dell’energia nucleare stanno studiando la possibilità di utilizzare la catena di blocco all’altra estremità del processo di produzione. Una pubblicazione del settore ha recentemente riportato come l’Autorità finlandese per le radiazioni e la sicurezza nucleare abbia collaborato con gli istituti di ricerca.

La ricerca mira a studiare il potenziale della catena a blocchi per tracciare e rintracciare lo smaltimento del combustibile nucleare esaurito. In questo contesto la Finlandia è un luogo interessante per la sperimentazione di una catena a blocchi, poiché Posiva, un’azienda specializzata in rifiuti nucleari, sta costruendo un impianto per lo smaltimento del combustibile nucleare esaurito vicino all’impianto di Olkiluoto.

Sarà il primo del suo genere al mondo, fornendo la possibilità di smaltire in sicurezza il combustibile esaurito a 500 metri sottoterra, dopo di che diventerà completamente inaccessibile fisicamente.

Pertanto, l’utilizzo di una catena di blocco per tracciare e rintracciare lo smaltimento potrebbe essere un modo inestimabile e a prova di manomissione per dimostrare con precisione di quale combustibile è stato smaltito, compresi il tempo e il luogo. Fornirebbe un mezzo per conservare intatte le informazioni per le generazioni future.